Gesetz zum Schutz vor schädlichen Bodenveränderungen und zur Sanierung von Altlasten (Bundes-Bodenschutzgesetz - BBodSchG) vom 17. März 1998

Gesetz vom 20. Juli 2017:
Gesetz zur Modernisierung des Rechts der Umweltverträglichkeitsprüfung1 vom 20. Juli 2017, Bundesgesetzblatt Teil I 2017 Nummer 52 vom 28. Juli 2017 Seite 2808-2838
Gesetz vom 27. Juni 2017:
Gesetz zur Neuordnung des Rechts zum Schutz vor der schädlichen Wirkung ionisierender Strahlung2 vom 27. Juni 2017, Bundesgesetzblatt Teil I 2017 Nummer 42 vom 3. Juli 2017 Seite 1966-2067
Verordnung vom 31. August 2015:
Zehnte Zuständigkeitsanpassungsverordnung vom 31. August 2015, Bundesgesetzblatt Teil I 2015 Nummer 35 vom 7. September 2015 Seite 1474-1564
Gesetz vom 24. Februar 2012:
Gesetz zur Neuordnung des Kreislaufwirtschafts- und Abfallrechts3 vom 24. Februar 2012, Bundesgesetzblatt Teil I 2012 Nummer 10 vom 29. Februar 2012 Seite 212-264
Gesetz vom 9. Dezember 2004:
Gesetz zur Anpassung von Verjährungsvorschriften an das Gesetz zur Modernisierung des Schuldrechts vom 9. Dezember 2004, Bundesgesetzblatt Teil I 2004 Nummer 66 vom 14. Dezember 2004 Seite 3214-3219
Gesetz vom 9. September 2001:
Gesetz zur Umstellung der umweltrechtlichen Vorschriften auf den Euro (Siebtes Euro-Einführungsgesetz) vom 9. September 2001, Bundesgesetzblatt Teil I 2001 Nummer 2331-2339
Gesetz vom 17. März 1998:
Gesetz zum Schutz des Bodens vom 17. März 1998, Bundesgesetzblatt Teil I 1998 Nummer 16 vom 24. März 1998 Seite 502-510

Anmerkungen:
1. Dieses Gesetz dient der Umsetzung der Richtlinie 2011/92/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 13. Dezember 2011 über die Umweltverträglichkeitsprüfung bei bestimmten öffentlichen und privaten Projekten in der Fassung der Richtlinie 2014/52/EU (ABl. L 124 vom 25.4.2014, S. 1), der Richtlinie 2001/42/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. Juni 2001 über die Prüfung der Umweltauswirkungen bestimmter Pläne und Programme (ABl. L 197 vom 21.7.2001, S. 30).
2. Dieses Gesetz dient der Umsetzung der Richtlinie 2013/59/Euratom des Rates vom 5. Dezember 2013 zur Festlegung grundlegender Sicherheitsnormen für den Schutz vor den Gefahren einer Exposition gegenüber ionisierender Strahlung und zur Aufhebung der Richtlinien 89/618/Euratom, 90/641/Euratom, 96/29/Euratom, 97/43/Euratom und 2003/122/Euratom (ABl. L 13 vom 17.1.2014, S. 1). Artikel 12 dieses Gesetzes dient auch der Umsetzung der Richtlinie 2001/42/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. Juni 2001 über die Prüfung der Umweltauswirkungen bestimmter Pläne und Programme (ABl. L 197 vom 21.7.2001, S. 30).
3. Dieses Gesetz dient der Umsetzung der Richtlinie 2008/98/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 19. November 2008 über Abfälle und zur Aufhebung bestimmter Richtlinien (ABl. L 312 vom 22.11.2008, S. 3, L 127 vom 26.5.2009, S. 24). Die Verpflichtung aus der Richtlinie 98/34/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 22. Juni 2008 über ein Informationsverfahren auf dem Gebiet der technischen Vorschriften und der Vorschriften für die Dienste der Informationsgesellschaft (ABl. L 204 vom 21.7.1998, S. 37), die zuletzt durch die Richtlinie 2006/96/EG vom 20. November 2006 (ABl. L 363 vom 20.12.2006, S. 81) geändert worden ist, sind beachtet worden.