§ 707 BGB. Erhöhung des vereinbarten Beitrags

Bürgerliches Gesetzbuch vom 18. August 1896
[1. Januar 2002][1. Januar 1900]
§ 707. Erhöhung des vereinbarten Beitrags § 707
Zur Erhöhung des vereinbarten Beitrags oder zur Ergänzung der durch Verlust verminderten Einlage ist ein Gesellschafter nicht verpflichtet. Zur Erhöhung des vereinbarten Beitrags oder zur Ergänzung der durch Verlust verminderten Einlage ist ein Gesellschafter nicht verpflichtet.
[1. Januar 1900–1. Januar 2002]
1§ 707. Zur Erhöhung des vereinbarten Beitrags oder zur Ergänzung der durch Verlust verminderten Einlage ist ein Gesellschafter nicht verpflichtet.
Anmerkungen:
1. 1. Januar 1900: Erstes Gesetz vom 18. August 1896, Art. 1 des Zweiten Gesetzes vom 18. August 1896.

Umfeld von § 707 BGB

§ 706 BGB. Beiträge der Gesellschafter

§ 707 BGB. Erhöhung des vereinbarten Beitrags

§ 707d BGB. Verordnungsermächtigung