§ 4 BeurkG. Ablehnung der Beurkundung

Beurkundungsgesetz vom 28. August 1969
[1. Januar 1970]
1§ 4. Ablehnung der Beurkundung. Der Notar soll die Beurkundung ablehnen, wenn sie mit seinen Amtspflichten nicht vereinbar wäre, insbesondere wenn seine Mitwirkung bei Handlungen verlangt wird, mit denen erkennbar unerlaubte oder unredliche Zwecke verfolgt werden.
Anmerkungen:
1. 1. Januar 1970: § 71 des Gesetzes vom 28. August 1969.

Umfeld von § 4 BeurkG

§ 3 BeurkG. Verbot der Mitwirkung als Notar

§ 4 BeurkG. Ablehnung der Beurkundung

§ 5 BeurkG. Urkundensprache