§ 1645 BGB. Neues Erwerbsgeschäft

Bürgerliches Gesetzbuch vom 18. August 1896
[1. Januar 2002]
1§ 1645. 2Neues Erwerbsgeschäft. Die Eltern sollen nicht ohne Genehmigung des Familiengerichts ein neues Erwerbsgeschäft im Namen des Kindes beginnen.
Anmerkungen:
1. 1. Juli 1998: Artt. 1 Nr. 46, 17 § 1 des Ersten Gesetzes vom 16. Dezember 1997.
2. 1. Januar 2002: Artt. 1 Abs. 2 S. 3, 9 Abs. 1 S. 3 des Gesetzes vom 26. November 2001.