§ 1421 BGB. Verwaltung des Gesamtgutes

Bürgerliches Gesetzbuch vom 18. August 1896
[1. Januar 2002]
1§ 1421. 2Verwaltung des Gesamtgutes. [1] Die Ehegatten sollen in dem Ehevertrag, durch den sie die Gütergemeinschaft vereinbaren, bestimmen, ob das Gesamtgut von dem Mann oder der Frau oder von ihnen gemeinschaftlich verwaltet wird. [2] Enthält der Ehevertrag keine Bestimmung hierüber, so verwalten die Ehegatten das Gesamtgut gemeinschaftlich.
Anmerkungen:
1. 1. Juli 1958: Artt. 1 Nr. 9, 8 Nr. II Nr. 4 des Gesetzes vom 18. Juni 1957.
2. 1. Januar 2002: Artt. 1 Abs. 2 S. 3, 9 Abs. 1 S. 3 des Gesetzes vom 26. November 2001.

Umfeld von § 1421 BGB

§ 1420 BGB. Verwendung zum Unterhalt

§ 1421 BGB. Verwaltung des Gesamtgutes

§ 1422 BGB. Inhalt des Verwaltungsrechts