§ 47 ArbGG. Sondervorschriften über Ladung und Einlassung

Arbeitsgerichtsgesetz vom 3. September 1953
[1. Juli 1979]
1§ 47. Sondervorschriften über Ladung und Einlassung.
2(1) Die Klageschrift muß mindestens eine Woche vor dem Termin zugestellt sein.
(2) Eine Aufforderung an den Beklagten, sich auf die Klage schriftlich zu äußern, erfolgt in der Regel nicht.
Anmerkungen:
1. 1. Oktober 1953: § 123 des Gesetzes vom 3. September 1953.
2. 1. Juli 1979: Artt. 1 Nr. 31, 5 des Gesetzes vom 21. Mai 1979.

Umfeld von § 47 ArbGG

§ 46f ArbGG. Formulare; Verordnungsermächtigung

§ 47 ArbGG. Sondervorschriften über Ladung und Einlassung

§ 48 ArbGG. Rechtsweg und Zuständigkeit