§ 2a ArbGG. Zuständigkeit im Beschlußverfahren

Arbeitsgerichtsgesetz vom 3. September 1953
[1. Januar 2018]
1§ 2a. 2Zuständigkeit im Beschlußverfahren.
(1) Die Gerichte für Arbeitssachen sind ferner ausschließlich zuständig für
  • 1. Angelegenheiten aus dem Betriebsverfassungsgesetz, soweit nicht für Maßnahmen nach seinen §§ 119 bis 121 die Zuständigkeit eines anderen Gerichts gegeben ist;
  • 32. Angelegenheiten aus dem Sprecherausschußgesetz, soweit nicht für Maßnahmen nach seinen §§ 34 bis 36 die Zuständigkeit eines anderen Gerichts gegeben ist;
  • 43. Angelegenheiten aus dem Mitbestimmungsgesetz, dem Mitbestimmungsergänzungsgesetz und dem Drittelbeteiligungsgesetz, soweit über die Wahl von Vertretern der Arbeitnehmer in den Aufsichtsrat und über ihre Abberufung mit Ausnahme der Abberufung nach § 103 Abs. 3 des Aktiengesetzes zu entscheiden ist;
  • 53a. Angelegenheiten aus den §§ 177, 178 und 222 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch,
  • 63b. Angelegenheiten aus dem Gesetz über Europäische Betriebsräte, soweit nicht für Maßnahmen nach seinen §§ 43 bis 45 die Zuständigkeit eines anderen Gerichts gegeben ist;
  • 73c. Angelegenheiten aus § 51 des Berufsbildungsgesetzes;
  • 83d. Angelegenheiten aus § 10 des Bundesfreiwilligendienstgesetzes;
  • 93e. Angelegenheiten aus dem SE-Beteiligungsgesetz vom 22. Dezember 2004 (BGBl. I S. 3675, 3686) mit Ausnahme der §§ 45 und 46 und nach den §§ 34 bis 39 nur insoweit, als über die Wahl von Vertretern der Arbeitnehmer in das Aufsichts- oder Verwaltungsorgan sowie deren Abberufung mit Ausnahme der Abberufung nach § 103 Abs. 3 des Aktiengesetzes zu entscheiden ist;
  • 103f. Angelegenheiten aus dem SCE-Beteiligungsgesetz vom 14. August 2006 (BGBl. I S. 1911, 1917) mit Ausnahme der §§ 47 und 48 und nach den §§ 34 bis 39 nur insoweit, als über die Wahl von Vertretern der Arbeitnehmer in das Aufsichts- oder Verwaltungsorgan sowie deren Abberufung zu entscheiden ist;
  • 113g. Angelegenheiten aus dem Gesetz über die Mitbestimmung der Arbeitnehmer bei einer grenzüberschreitenden Verschmelzung vom 21. Dezember 2006 (BGBl. I S. 3332) mit Ausnahme der §§ 34 und 35 und nach den §§ 23 bis 28 nur insoweit, als über die Wahl von Vertretern der Arbeitnehmer in das Aufsichts- oder Verwaltungsorgan sowie deren Abberufung mit Ausnahme der Abberufung nach § 103 Abs. 3 des Aktiengesetzes zu entscheiden ist;
  • 124. die Entscheidung über die Tariffähigkeit und die Tarifzuständigkeit einer Vereinigung;
  • 135. die Entscheidung über die Wirksamkeit einer Allgemeinverbindlicherklärung nach § 5 des Tarifvertragsgesetzes, einer Rechtsverordnung nach § 7 oder § 7a des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes und einer Rechtsverordnung nach § 3a des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes;
  • 146. die Entscheidung über den nach § 4a Absatz 2 Satz 2 des Tarifvertragsgesetzes im Betrieb anwendbaren Tarifvertrag.
(2) In Streitigkeiten nach diesen Vorschriften findet das Beschlußverfahren statt.
Anmerkungen:
1. 1. Juli 1979: Artt. 1 Nr. 3, 5 des Gesetzes vom 21. Mai 1979.
2. 1. Januar 1991: Artt. 6 Nr. 1, 23 des Ersten Gesetzes vom 17. Dezember 1990.
3. 1. Januar 1989: Artt. 4 Abs. 1 Nr. 1 Buchst. a, 7 des Gesetzes vom 20. Dezember 1988.
4. 1. Juli 2004: Artt. 5 Nr. 1, 6 Abs. 2 S. 1 des Gesetzes vom 18. Mai 2004.
5. 1. Januar 2018: Artt. 19 Abs. 6 Nr. 2, 26 Abs. 1 S. 1 des Gesetzes vom 23. Dezember 2016.
6. 1. November 1996: Artt. 2 Nr. 1, 3 des Zweiten Gesetzes vom 28. Oktober 1996.
7. 1. April 2005: Artt. 4 Nr. 6.1, 8 Abs. 1 Halbs. 1 des Gesetzes vom 23. März 2005.
8. 3. Mai 2011: Artt. 6 Nr. 2 Buchst. a, 18 Abs. 1 des Gesetzes vom 28. April 2011.
9. 3. Mai 2011: Artt. 6 Nr. 2 Buchst. b, 18 Abs. 1 des Gesetzes vom 28. April 2011.
10. 3. Mai 2011: Artt. 6 Nr. 2 Buchst. b, 18 Abs. 1 des Gesetzes vom 28. April 2011.
11. 3. Mai 2011: Artt. 6 Nr. 2 Buchst. b, 18 Abs. 1 des Gesetzes vom 28. April 2011.
12. 16. August 2014: Artt. 2 Nr. 1 Buchst. a, 15 Abs. 1 des Gesetzes vom 11. August 2014.
13. 10. Juli 2015: Artt. 2 Nr. 1 Buchst. a, 3 des Gesetzes vom 3. Juli 2015.
14. 10. Juli 2015: Artt. 2 Nr. 1 Buchst. b, 3 des Gesetzes vom 3. Juli 2015.

Umfeld von § 2a ArbGG

§ 2 ArbGG. Zuständigkeit im Urteilsverfahren

§ 2a ArbGG. Zuständigkeit im Beschlußverfahren

§ 3 ArbGG. Zuständigkeit in sonstigen Fällen