§ 97 AO. Vorlage von Urkunden

Abgabenordnung (AO) vom 16. März 1976
[30. Juni 2013]
1§ 97. Vorlage von Urkunden.
2(1) [1] Die Beteiligten und andere Personen haben der Finanzbehörde auf Verlangen Bücher, Aufzeichnungen, Geschäftspapiere und andere Urkunden zur Einsicht und Prüfung vorzulegen. [2] Im Vorlageverlangen ist anzugeben, ob die Urkunden für die Besteuerung des zur Vorlage Aufgeforderten oder für die Besteuerung anderer Personen benötigt werden. [3] § 93 Absatz 1 Satz 2 und 3 gilt entsprechend.
3(2) [1] Die Finanzbehörde kann die Vorlage der in Absatz 1 genannten Urkunden an Amtsstelle verlangen oder sie bei dem Vorlagepflichtigen einsehen, wenn dieser einverstanden ist oder die Urkunden für eine Vorlage an Amtsstelle ungeeignet sind. [2] § 147 Abs. 5 gilt entsprechend.
Anmerkungen:
1. 1. Januar 1977: § 415 Abs. 1 des Gesetzes vom 16. März 1976, Artt. 10 Nr. 1, 20 Abs. 1 des Gesetzes vom 13. Dezember 2006.
2. 30. Juni 2013: Artt. 11 Nr. 10 Buchst. a, 31 Abs. 1 des Gesetzes vom 26. Juni 2013.
3. 30. Juni 2013: Artt. 11 Nr. 10 Buchst. b, Buchst. c, 31 Abs. 1 des Gesetzes vom 26. Juni 2013.