§ 397 AO. Einleitung des Strafverfahrens

Abgabenordnung (AO) vom 16. März 1976
[1. September 2004]
1§ 397. Einleitung des Strafverfahrens.
2(1) Das Strafverfahren ist eingeleitet, sobald die Finanzbehörde, die Polizei, die Staatsanwaltschaft, eine ihrer Ermittlungspersonen oder der Strafrichter eine Maßnahme trifft, die erkennbar darauf abzielt, gegen jemanden wegen einer Steuerstraftat strafrechtlich vorzugehen.
(2) Die Maßnahme ist unter Angabe des Zeitpunktes unverzüglich in den Akten zu vermerken.
(3) Die Einleitung des Strafverfahrens ist dem Beschuldigten spätestens mitzuteilen, wenn er dazu aufgefordert wird, Tatsachen darzulegen oder Unterlagen vorzulegen, die im Zusammenhang mit der Straftat stehen, derer er verdächtig ist.
Anmerkungen:
1. 1. Januar 1977: § 415 Abs. 1 des Gesetzes vom 16. März 1976, Artt. 10 Nr. 1, 20 Abs. 1 des Gesetzes vom 13. Dezember 2006.
2. 1. September 2004: Artt. 12g Abs. 11 Nr. 2, 14 S. 1 des Gesetzes vom 24. August 2004.

Umfeld von § 397 AO

§ 396 AO. Aussetzung des Verfahrens

§ 397 AO. Einleitung des Strafverfahrens

§ 398 AO. Einstellung wegen Geringfügigkeit