§ 157 AO. Form und Inhalt der Steuerbescheide

Abgabenordnung (AO) vom 16. März 1976
[1. Januar 2017]
1§ 157. Form und Inhalt der Steuerbescheide.
2(1) [1] Steuerbescheide sind schriftlich oder elektronisch zu erteilen, soweit nichts anderes bestimmt ist. [2] Sie müssen die festgesetzte Steuer nach Art und Betrag bezeichnen und angeben, wer die Steuer schuldet. [3] Ihnen ist außerdem eine Belehrung darüber beizufügen, welcher Rechtsbehelf zulässig ist und binnen welcher Frist und bei welcher Behörde er einzulegen ist.
(2) Die Feststellung der Besteuerungsgrundlagen bildet einen mit Rechtsbehelfen nicht selbständig anfechtbaren Teil des Steuerbescheides, soweit die Besteuerungsgrundlagen nicht gesondert festgestellt werden.
Anmerkungen:
1. 1. Januar 1977: § 415 Abs. 1 des Gesetzes vom 16. März 1976, Artt. 10 Nr. 1, 20 Abs. 1 des Gesetzes vom 13. Dezember 2006.
2. 1. Januar 2017: Artt. 1 Nr. 29, 23 Abs. 1 S. 1 des Gesetzes vom 18. Juli 2016.

Umfeld von § 157 AO

§ 156 AO. Absehen von der Steuerfestsetzung

§ 157 AO. Form und Inhalt der Steuerbescheide

§ 158 AO. Beweiskraft der Buchführung