§ 145 AO. Allgemeine Anforderungen an Buchführung und Aufzeichnungen

Abgabenordnung (AO) vom 16. März 1976
[1. Januar 1986]
1§ 145. Allgemeine Anforderungen an Buchführung und Aufzeichnungen.
(1) 2[1] Die Buchführung muß so beschaffen sein, daß sie einem sachverständigen Dritten innerhalb angemessener Zeit einen Überblick über die Geschäftsvorfälle und über die Lage des Unternehmens vermitteln kann. [2] Die Geschäftsvorfälle müssen sich in ihrer Entstehung und Abwicklung verfolgen lassen.
(2) Aufzeichnungen sind so vorzunehmen, daß der Zweck, den sie für die Besteuerung erfüllen sollen, erreicht wird.
Anmerkungen:
1. 1. Januar 1977: § 415 Abs. 1 des Gesetzes vom 16. März 1976, Artt. 10 Nr. 1, 20 Abs. 1 des Gesetzes vom 13. Dezember 2006.
2. 1. Januar 1986: Artt. 10 Abs. 14 Nr. 2, 13 S. 1 des Ersten Gesetzes vom 19. Dezember 1985.

Umfeld von § 145 AO

§ 144 AO. Aufzeichnung des Warenausgangs

§ 145 AO. Allgemeine Anforderungen an Buchführung und Aufzeichnungen

§ 146 AO. Ordnungsvorschriften für die Buchführung und für Aufzeichnungen