§ 107 AO. Entschädigung der Auskunftspflichtigen und der Sachverständigen

Abgabenordnung (AO) vom 16. März 1976
[30. Juni 2013]
1§ 107. Entschädigung der Auskunftspflichtigen und der Sachverständigen. 2[1] Auskunftspflichtige, Vorlagepflichtige und Sachverständige, die die Finanzbehörde zu Beweiszwecken herangezogen hat, erhalten auf Antrag eine Entschädigung oder Vergütung in entsprechender Anwendung des Justizvergütungs- und -entschädigungsgesetzes. 3[2] Dies gilt nicht für die Beteiligten und für die Personen, die für die Beteiligten die Auskunfts- oder Vorlagepflicht zu erfüllen haben.
Anmerkungen:
1. 1. Januar 1977: § 415 Abs. 1 des Gesetzes vom 16. März 1976, Artt. 10 Nr. 1, 20 Abs. 1 des Gesetzes vom 13. Dezember 2006.
2. 30. Juni 2013: Artt. 11 Nr. 11 Buchst. a, 31 Abs. 1 des Gesetzes vom 26. Juni 2013.
3. 30. Juni 2013: Artt. 11 Nr. 11 Buchst. b, 31 Abs. 1 des Gesetzes vom 26. Juni 2013.

Umfeld von § 107 AO

§ 106 AO. Beschränkung der Auskunfts- und Vorlagepflicht bei Beeinträchtigung des staatlichen Wohls

§ 107 AO. Entschädigung der Auskunftspflichtigen und der Sachverständigen

§ 108 AO. Fristen und Termine